Social Engine — The Hybrid Source Book

Urtica Art and Media Research Group (Eduard Balaz / Violeta Vojvodic)

Erschienen in der Reihe Büchs’n’Books - Art and Knowledge Production in Context
Volume 1
Mit Texten von Zoran Erić, Igor Balaž, Bill Seaman, Staniša Dautović, Andrei Siclodi und Violeta Vojvodić (Urtica)

Herausgegeben von Andrei Siclodi
1. Auflage, 2008
In Englischer Sprache, 128 Seiten
EUR 15,00


ISBN: 978-3-9502583-0-1

Social Engine ist ein künstlerisches Forschungsprojekt der Urtica Art and Media Research Group (Eduard Balaz / Violeta Vojvodic). Es startete als internetbasiertes Kunstprojekt 2004 im Rahmen der Residenz von Urtica im Künstlerhaus Büchsenhausen. Ursprünglich als Recherche im Bereich der Verbreitung kultureller Information, entwickelte sich das Projekt später zu einem komplexen multikulturellen interdisziplinären Werk, welches kulturellen Pluralismus mittels aktiver Gestaltung und interkultureller Kommunikation ermöglicht.

Social Engine — The Hybrid Source Book führt in das Projekt ein und liefert eine anschauliche Dokumentation der Aktionsfelder, in denen sich Social Engine manifestiert: der Online-Datenbank, den Workshops und den ortsbezogenen künstlerischen Interventionen. Darüber hinaus versammelt es weiterführende Textbeiträge von Autor_innen aus unterschiedlichen Wissensbereichen (Kunsttheorie, Mikrobiologie, Informationstheorie, Mathematik), die das Projekt in einen erweiterten künstlerisch-wissenschaftlichen Kontext stellen. Das Buch initiiert einen hybriden / interdisziplinären Diskurs über Kunst und Wissenschaft heute, entlang der Begriffe und Themen Kunst und Kommunikation, Identität, Emergenz, hybrides Erfinden und Maschinen in der Kunst.