Räumlichkeiten

 

Büchsenhausen vereint zwei Förderprogramme unter einem Dach: Es ist einerseits Austragungsort des Fellowship-Programms für Kunst und Theorie, andererseits ist es ein Atelierhaus für in Tirol lebende Künstler_innen, die einen Arbeitsraum in einer künstlerisch interessanten Umgebung suchen.

Das Künstlerhaus beherbergt neun Förderateliers, die sich im Osttrakt des aus der Mitte des 17. Jahrhunderts stammenden Schlosses Büchsenhausen befinden. Drei Ateliers stehen den Fellows als Wohnstudios zur Verfügung. Die weiteren sechs Ateliers werden zu günstigen Konditionen mehrjährig an Künstler_innen aus Tirol vergeben. Neben den Ateliers verfügt das Künstlerhaus Büchsenhausen über einen großen Projekt- und Präsentationsraum mit Multimedia-Ausstattung, der vom Künstler_innen-Kollektiv Atelier van Lieshout gestaltet wurde.