Schlechte Wörter und Vera Pavlovnas Vierter Traum

Erstausstrahlung: Mo 07.12.2015, 11.06 Uhr MEZ
Wiederholung: Mi 16.12.2015, 21.00 Uhr MEZ
Eine Sendung in Zusammenarbeit mit: Andrea Bellu, Fokus Grupa

Das Internationale Fellowship-Programm für Kunst und Theorie stellt im Jahr 2015/16 Arbeitsvorhaben in den Mittelpunkt, die im erweiterten Sinn Fragen nach der Konstitution und Wirkung des Imaginären in kritischen Kunstpraktiken aufwerfen. Die neuen Fellows Andrea Bellu (D), Fokus Grupa (HR), Benjamin Tiven (USA) sowie Marina Vishmidt & Anthony Iles (UK) haben am 16. Oktober 2015 im Rahmen der Start Up Lectures in Büchsenhausen sich und ihr jeweiliges Arbeitsvorhaben für die kommenden Monate vorgestellt.

In der Dezember-Sendung von Büchs’n’Radio hören Sie die Präsentationen von Andrea Bellu und Fokus Grupa.
Darin geht es unter anderem um vornationalstaatliche, heute vergessene gesellschaftliche Strukturen in Gebieten an der heutigen Ostgrenze EUropas und deren möglichen Stellenwert für die Gegenwart (Andrea Bellu) sowie um egalitäre Gestaltungsvorstellungen im Bereich der Innenarchitektur seit der Moderne (Fokus Grupa).

Quelle: https://cba.fro.at/775

Büchs’n’Radio auf RADIO FREIRAD
105,9 MHz in Innsbruck und Umgebung
www.freirad.at

Andrea Bellu entwickelt ihre künstlerischen Arbeiten installativ; sie schreibt, zeichnet, fotografiert und filmt. Bellu arbeitet oft mit anderen Künstler_innen und Wissenschaftler_innen zusammen. Ausgehend von post-kolonialen, migrantischen und feministischen Perspektiven versucht sie vorherrschenden Narrationen der Geschichte weitere Risse und Brüche hinzuzufügen.

Fokus Grupa ist ein im kroatischen Rijeka beheimatetes Künstler_innenkollektiv, dessen Arbeiten die sozialen, wirtschaftlichen und politischen Bezugssysteme im Kunstbereich beleuchten. Ihre künstlerische Praxis ist kollaborativ und interdisziplinär und umfasst Kunst und Design ebenso wie kuratorische Arbeit. Fokus Grupa befasst sich schwerpunktmäßig mit dem Verhältnis zwischen Kunst und ihren öffentlichen Manifestationen, im Hinblick auf Arbeitskultur, Ästhetik und soziale und wirtschaftliche Tauschwerte. Arbeiten des Kollektivs wurden bereits in einer Reihe internationaler Museen und Ausstellungen gezeigt, u.a. in der Offbiennale Budapest; Visual Culture Research Centre, Kiew; A3bandas, Madrid; MACRO, Rom; MCA, Ljubljana, MCA, Zagreb, Magazzino del Sale Venice; Calvert 22, London; Tranzit, Bratislava; Kunsthalle Exnergasse, Wien; SKUC Gallery, Ljubljana; Miroslav Kraljević Gallery, Zagreb; Transmission Gallery, Glasgow.
http://fokusgrupa.net