Active Boredom

Chie Konishi kommuniziert in ihren Videos auf ungewohnte Weise mit Gegenständen des Alltags oder schafft durch den performativen Einsatz des eigenen Körpers überraschende szenische Situationen zwischen Film und Fotografie.

Die Installation Active Boredom (dt.: aktive Langeweile) im Künstlerhaus Büchsenhausen bestand aus drei Teilen: einer Monitor-Arbeit und einer Drei-Kanal-Projektion (Tryptichon) im Labor sowie einer Videoprojektion im Treppenhaus des Künstlerhauses. Während die im Labor gezeigten Videos im Atelier gedreht wurden und nicht zuletzt dadurch von einer gewissen intimen Atmosphäre geprägt sind, zeigte die Projektion im Stiegenhaus eine Performance der Künstlerin, die an einem Nachmittag in der Innsbrucker Rathauspassage, einem belebten Einkaufszentrum, stattfand. Die Dualität der Ereignisorte (privat/öffentlich) entsprach der szenografischen Raumaufteilung von Active Boredom, wodurch die Installation eine zusätzliche, räumliche Dimension bekam. Private und öffentliche Räume fungierten dabei als Koordinaten zur Findung einer aufeinander abgestimmten Körper- und Mediensprache.

Im Rahmen der Präsentation fand eine Performance der Künstlerin statt.

Chie KONISHI (*1980 in Japan) lebt und arbeitet in London. Studium der bildenden Künste an der Bath Spa University/UK (1999–2002), Absolventin des Lehrgangs Art and Politics am Goldsmiths College in London (2012).

Veranstaltungsort
Künstler:innenhaus Büchsenhausen

Weiherburggasse 13
A-6020 Innsbruck
+43 512 278627
office@buchsenhausen.at