An ABC of Aesthetic Journalism

"An ABC of Aesthetic Journalism" Fay Nicolson, Künstlerhaus Büchsenhausen

In ihrer performativen Lesung An ABC of Aesthetic Journalism im Rahmen der Buchpräsentation Aesthetic Journalism von Alfredo CRAMEROTTI sprach die britische Künstlerin Fay NICOLSON einige der in Cramerottis Buch behandelten Ideen an und führte dabei Strategien vor, wie sie im Praxisfeld des ästhetischen Journalismus selbst angewandt werden. Die Lectureperformance konzentrierte sich auf einige Schlüsselthemen des Buches: die der Kunst und dem Journalismus allgemein zugeschriebenen Rollen in der Gesellschaft, Vorstellungen von populistischen und elitären Informationsstrukturen, die Rolle des Publikums als passiver Konsument oder aktiver Produzent von Wert sowie der ästhetische Wert von Formen, Medien und Kontexten.

An ABC of Aesthetic Journalism vereint sowohl Forschungsansätze als auch visuelle Verweise, um die Autorschaft, den Besitz und die Umsetzung von Information, die akademische und narrative Tradition der Lesung sowie Vorstellungen von Performativität bei KünstlerInnen und dem Publikum zu untersuchen. Indem es herkömmliche Praktiken des „Informierens“ hinterfragt, zielt An ABC of Aesthetic Journalism darauf ab, Möglichkeiten zu eröffnen, anstatt abgeschlossene Thesen zu postulieren.

Alfredo CRAMEROTTI (*1967 in Trento, Italien) lebt als Autor und Kulturproduzent in England. Er beschäftigt sich mit auf narrativen Praktiken basierenden Untersuchungen, die die Vorstellungen von Repräsentation und Wirklichkeit in einer Vielzahl von Medien erforschen. Dabei arbeitet er mit Sprache (Kunst- und Medienkritik, Essays) ebenso wie mit Massenmedien. Gemeinsam mit Khaled Ramadan als CPS (Chamber of Public Secrets) war er Ko-Kurator der Manifesta 8, der European Biennial of Contemporary Art, in Murcia und Cartagena, Spanien 2010/11.
www.alcramer.net

Fay NICOLSON ist Künstlerin und lebt in London. In ihrer Arbeit interessiert sie sich für die Vorgänge und Motivationen hinter der Herstellung von Objekten. Durch Installationen und Performance untersucht sie die Schwelle zwischen Massen- und Kunstproduktion und hinterfragt Definitionen von „Arbeit“.

www.faynicolson.com

Veranstaltungsort
Künstler:innenhaus Büchsenhausen

Weiherburggasse 13
A-6020 Innsbruck
+43 512 278627
office@buchsenhausen.at