Kultur & Demokratie: Nach & vor den Wahlen

Impulsvortrag von Michael WIMMER (Kulturwissenschaftler), Statements von Ivona JELCIC (Kulturjournalistin) und Verena TEISSL (Kulturwissenschaftlerin), Publikumsdebatte moderiert von Benedikt SAUER (Journalist)

 

In seinem Impulsreferat wird der Kulturwissenschaftler Michael Wimmer die Beziehungen zwischen Kulturschaffenden und Kulturpolitik auf österreichischer Bundesebene beleuchten und in einem historischen Abriss die Veränderungen von 1950 bis in die unmittelbare Gegenwart in den Blick nehmen. Während sich die staatliche Kulturpolitik nach den hochfliegenden Vorstellungen aus den 1970er Jahren zunehmend auf das Subventionieren und Funktionieren des Kulturbetriebs zurück­gezogen hat, erleben wir seitens der rechtspopulistischen Kräfte die Wiederbelebung einer bereits überwunden geglaubten Kulturalisierung von Politik entlang ethnischer Zuschreibungen. Staatliche Kulturpolitik zeigt sich gegenüber dieser neuen politischen Herausforderungen, die die mühsam erkämpften Grundlagen eines liberalen Demo­kratieverständnisses untergraben, konzeptiv bislang weitgehend unvorbereitet. In der Debatte werden sowohl die Bundesebene als auch die Landes- und Gemeindeebene diskutiert, als auch Strategien angedacht, um diesen Entwicklungen entgegenzutreten.

Michael WIMMER, Leiter von EDUCULT, Dozent an der Universität für angewandte Kunst Wien zu Kulturpolitikforschung sowie Lehrbeauftragter am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaften der Universität Wien. Berater des Europarates, der UNESCO und der Europäischen Kommission in kultur- und bildungspolitischen Fragen. Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Internationalen Konferenz für Kulturpolitikforschung.

 

Eine Veranstaltung von aut. architektur und tirol, Die Bäckerei, Freies Theater Innsbruck, Freies Radio Innsbruck FREIRAD, Künstlerhaus Büchsenhausen, Tiroler Künstler*schaft, Liraturhaus am Inn, pmk – plattform mobile kulturinitiativen, Treibhaus, TKI – Tiroler Kulturinitiativen, WEI SRAUM Designforum Tirol, mitgetragen von zahlreichen weiteren Tiroler Kulturveranstalter_innen und -initiativen.

Veranstaltungsort

Treibhaus
Angerzellgasse 8
A-6020 Innsbruck