Lieven De Boeck—Public Space, l.e.t.t.e.r.s.

Public Space, l.e.t.t.e.r.s. ist die zweite Publikation im Rahmen des Projekts Dictionary of Space und besteht aus 366 an sich selbst adressierten Briefen und Zeichnungen von Lieven De Boeck. Die Briefe sind Kopien von gefundenen Text- und Bildfragmenten.
Die Kunsthistorikerin Verena Konrad gab eine Einführung in die Publikation.

Lieven De Boeck: Public Space, l.e.t.t.e.r.s.
Herausgegeben in Kooperation von Künstlerhaus Büchsenhausen mit Extra City, Antwerpen und Onomatopee, Eindhoven 2009
Auflage: 50 Sets mit vier Büchern
ISBN 978-9078454267

Lieven DE BOECK lebt und arbeitet als Künstler in Brüssel und New York. Er war Fine Art Researcher an der Jan van Eyck Academie in Maastricht (2003/04) und Artist in Residence am ISCP New York (2006). Ausstellungen (Auswahl): Making Things Public, Witte de With, Rotterdam (Einzelausstellung, 2004), Making Traces (mit Elena Herzog), LMAKprojects, New York (2007) und Mimétisme, Extra City, Antwerpen (Gruppenausstellung, 2008). Wichtige Publikationen: Housing (2004), das erste Buch in der Reihe Dictionary of Space, Texts #1 (2007), eine Sammlung von Texten über Lieven De Boecks Arbeit, und Public Space, l.e.t.t.e.r.s. (2009), die zweite Publikation in der Reihe Dictionary of Space.

www.studiolievendb.com

Verena KONRAD (*1979) Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Theologie in Innsbruck; seit 2004 freie Kunsthistorikerin und Kuratorin; 2007 Kuratorin im Team der Galerie im Taxispalais; von 2010 bis 2012 kuratorische Mitarbeit Kunsthalle Wien; Lehraufträge an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz und am Institut für Architekturtheorie der Universität Innsbruck; Mitglied im Team von ak7 – Contemporary Design by Contemporary Artists; seit 2013 Leiterin von vai Vorarlberger Architektur Institut, Dornbirn, Österreich.
www.v-a-i.at

Veranstaltungsort

Künstler:innenhaus Büchsenhausen
Weiherburggasse 13
A-6020 Innsbruck

+43 512 27 86 27
office@buchsenhausen.at