Raum-Klischee und das kollektive Imaginäre

In dieser Audiorama-Installation entwarf Cristian Rusu ein Environment, in dem akustische Klischees des öffentlichen Stadtraumes in Innsbruck einer Filterung unterzogen worden waren und dadurch konzentriert erfahren werden konnten. Die Audioaufnahmen wurden Stadtteilen, Dingen und Lebewesen in Innsbruck entnommen. Flächige Farben, die ebenfalls aus dem städtischen Raum stammten, begleiteten auf verdichtende Art und Weise die akustische Narration auf einem TV-Screen. Rusu ging dabei von der Prämisse aus, dass Farben und Soundspuren zusammenwirkend bestimmte Ebenen des kollektiven Imaginären aktivieren und dadurch auch imaginäre Klischee-Räume konstruieren können.

Cristian RUSU works as an artist, stage designer and lecturer in Cluj/RO. He is member of the artist group Duo van der Mixt (together with Mihai Pop).

Veranstaltungsort
Künstler:innenhaus Büchsenhausen

Weiherburggasse 13
A-6020 Innsbruck
+43 512 278627
office@buchsenhausen.at