Write She Says – Nathalie Granger

Warum sind weibliche Stimmen, historisch gesehen, so abwesend in einer reichen, über zweitausendjährigen Sprachtradition? Hat das nur damit zu tun, dass Frauen die Bildung verwehrt war, die ihnen den Zugang zur Diskursgemeinschaft erlaubt hätte? Oder gibt es eine spezifisch weibliche Art des Denkens, Sprechens und Interagierens, die es Frauen erschwert hat, in diesen Foren zu kommunizieren? In ihrem Essay Le Rire de la Méduse (dt.: Das Lachen der Medusa) aus dem Jahr 1975 bot Hélène Cixous eine Lösung an, indem sie Frauen aufforderte, selbst zu schreiben. Cixous dehnte das Konzept der weiblichen Écriture dahingehend aus, dass sie deren Nähe zur Stimme hervorhob.

Sind die Begriffe „weiße Tinte“ und „écriture féminine“ auch auf den Film anwendbar? Feministische Film- und Videoarbeiten gingen aus den Frauenbewegungen der 1970er Jahre hervor und nehmen eine etwas unbequeme Position ein zwischen Kunst, Aktivismus und Unterhaltungsindustrie. Sie umfassen ein weites Spektrum, von abstrakten Avantgarde-Filmen und Dokumentationen bis zu autobiografischen Werken und sozial-aktivistischen Videos. Könnten wir in diesen Genres von einer feministischen Filmsprache sprechen und einer solchen nachspüren? Wie wäre sie beschaffen und könnte man sie festmachen oder würden wir, indem wir die Sache definieren, ihre Schönheit zerstören, wie Cixous meint …?
Isidora Ilić

Isidora ILIĆ ist Film-/Videokünstlerin und lebt in Belgrad. Sie studierte Vergleichende Literaturwissenschaft und Literaturtheorie an der Universität von Belgrad, betrieb Frauen- und Geschlechterforschung am Belgrader Zentrum für Frauenforschung und besuchte die Filmschule AFC am Kulturzentrum der Students’ City in Belgrad. Ihre Arbeit bedient sich der Praktiken des experimentellen Films, der Performancekunst und Kunsttheorie. Die BetrachterInnen stehen meist im Mittelpunkt ihrer Arbeiten und das Ziel der vielschichtigen und fragmentierten Strukturen ist es, sie einzubeziehen und zu fortführender Kreativität anzuregen. Sie ist Mitbegründerin der Künstlergruppe Doplgenger.
www.doplgenger.org

Veranstaltungsort
Künstlerhaus Büchsenhausen

Weiherburggasse 13
A-6020 Innsbruck
+43 512 278627
office@buchsenhausen.at