Asking, We Walk… / on the set of 1978ff

Erstausstrahlung: Mo 06.02.2012, 11.00 Uhr MEZ
Eine Sendung in Zusammenarbeit mit: Susan Kelly, Sandra Schäfer

Im Mittelpunkt der Sendung im Februar stehen die Arbeiten der Künstlerinnen Susan KELLY und Sandra SCHÄFER, die beide gegenwärtig im Künstlerhaus Büchsenhausen als Stipendiatinnen des Internationalen Fellowship-Programms für Kunst und Theorie arbeiten.

Susan Kelly untersucht hier mittels einer performativen Recherche die Widersprüche und Möglichkeiten, die aus der Entdeckung, Umsetzung und dem Neuentwurf konvergenter Jurisdiktionen entstehen. Als Ausgangsbasis dient eine Betrachtung der lokalen Topologien simultaner Jurisdiktionen, die sich hinter der scheinbar selbstverständlichen Integrität von Landkarten und räumlich festgelegten „Herrschaftsbereichen“ verbergen, an mehreren Orten, darunter auch Tirol.

Sandra Schäfer beschäftigt sich in Büchsenhausen mit einem unterbeleuchteten Moment im Vorfeld der Iranischen Revolution. 1978/79 wurde hier das Schah-Regime gestürzt und kurze Zeit später die Islamische Republik gegründet. Diese Umbrüche wurden vielfach als anti-monarchistische, anti-imperialistische, nationalistische und/oder religiöse Revolution interpretiert. Sie wurden nicht nur von überzeugten Anhängern des Revolutionsführers Khomeini initiiert, sondern von einer breiten Basis aus Sozialisten, Arbeitern, Armen und Unterstützern aus der bürgerlichen Mittelschicht – von Feministinnen bis zu Religiösen mitgetragen.
Wie verwandelte sich diese Revolution in eine scheinbar homogenisierende islamische Revolution? Und warum wurde die Gründung der Islamischen Republik von Menschen mit derart verschiedenen politischen Überzeugungen und aus so verschiedenen Fraktionen unterstützt? Dies sind zwei zentrale Fragen, die Sandra Schäfer in ihrem Filmprojekt on the set of 1978ff verfolgt.

Quelle: https://cba.fro.at/54968

Büchs’n’Radio auf RADIO FREIRAD
105,9 MHz in Innsbruck und Umgebung
www.freirad.at