Living Units—Consuming the City

Mona Vătămanu und Florin Tudor beschäftigten sich in ihrer künstlerischen Recherche Living Units mit Formen und Funktionen serieller (Wohn-)Architektur und der davon geprägten Lebensumgebung einer postkommunistischen Urbanität. Gleichermaßen in der Architekten- und in der Künstlerszene verwurzelt, galt das Interesse von Vătămanu & Tudor der Dokumentation und der künstlerischen Aufarbeitung modernistischer Architektur der Nachkriegszeit, deren gebaute Präsenz heute weiterhin das Leben von Millionen Menschen prägt und strukturiert.

Living Units – Consuming the City war die Weiterführung dieser Auseinandersetzung in einem veränderten, dieses Mal vom westlichen Konsumdenken und von einer funktionalisierten Naturumgebung geprägten Kontext der Stadt Innsbruck. Die Videoinstallation verband die visuelle Recherche in Innsbruck mit grundlegenden Fragen nach Funktionalität, Ideologie und Ökologie in der Architektur.

Der Aufenthalt von Vătămanu & Tudor wurde durch die Unterstützung von KulturKontakt Austria ermöglicht.

Mona Vătămanu (*1968) und Florin Tudor (*1974) arbeiten seit 2000 zusammen. Zahlreiche internationale Ausstellungen seit 2004, solo unter anderem im Frankfurter Kunstverein (2013), der Wiener Secession (2009), BAK Utrecht (2009). TeilnehmerInnen u. a. an der 5. Berlin Biennale (2008) und der Biennale von Venedig (Rumänischer Pavillon, 2007). Vătămanu & Tudor leben und arbeiten in Bukarest.
www.monavatamanuflorintudor.ro

Veranstaltungsort
Künstler:innenhaus Büchsenhausen

Weiherburggasse 13
A-6020 Innsbruck
+43 512 278627
office@buchsenhausen.at