Isabel Peterhans & Patrick Bonato

Power of Illustration

Isabel PETERHANS (*1986), BA, hat ein Studium mit Vertiefung Illustration an der Hochschule Luzern – Design & Kunst und an der Bezalel Akademie in Jerusalem absolviert. Seit 2012 arbeitet sie als freischaffende Illustratorin und Comickünstlerin. Ihre Diplomarbeit Yallabyebye wurde mit Förderpreisen der Zeugindesign-Stiftung und der Wilhelm Wirz-Stiftung Basel ausgezeichnet und erschien 2014 bei der Edition Moderne, Zürich und bei L’Agrume Edition, Paris.
Mit dem Robert Bosch Stipendium reiste sie zusammen mit der Journalistin Juliane Löffler 2016 entlang der Flüchtlingsroute und zeichnete Flüchtende und Helfer. Gezeichnete Reportagen veröffentlichte sie unter anderen im Freitag (D), WOZ (CH) und Strapazin (CH). 2016 begab sie sich dann auf eine zeichnerische Weltreise, die sie durch den Senegal, Kolumbien und Mexiko führte. Verschiedene Publikationen erscheinen in internationalen Zeitschriften sowie Büchern.

 

Das Zeichnen, die Erzählung mittels Zeichnung und die Kombination mit Text begleiten Patrick BONATOS Arbeit kontinuierlich durch die Jahre und durch verschiedene Medien – Illustration, Malerei, Grafik, Design bis hin zu Raumgestaltungen – und bringen ihn schlussendlich zum Comic bzw. der Graphic Novel. Diesem Medium, angesiedelt zwischen Bild und Film, und dem Ausloten seiner vielfältigen Möglichkeiten und Grenzen gilt seit einer einjährigen Zeichenreise (2016-17) Bonatos Hauptaugenmerk. Im Mittelpunkt von seinen Arbeiten steht der Mensch, der Mensch in Beziehung zu seiner Umwelt, der Gesellschaft, zu Natur und Tier, und die sich daraus ergebenden Bedingungen, Wechselwirkungen und Handlungsspielräume und -beschränkungen für das Individuum.

Patrick Bonato hat Grafik-Design an der Universität für Angewandte Kunst in Wien und Illustration Fiction an der Hochschule Design & Kunst Luzern studiert. 2010 schließt er in Wien das Studium ab, mit dem pseudowissenschaftlichen Bilderbuch Das bunte Buch verhaltensgestörter Tiere, das 2012 im Luftschacht Verlag erschien. Von 2010 bis 2016 arbeitete er als selbstständiger Illustrator und Grafik-Designer in Luzern, wo er unter anderem die Raumgestaltung des Bistros im Kulturzentrum Neubad entwirft und umsetzt.
2016 begab er sich zusammen mit der Illustratorin Isabel Peterhans auf eine einjährige Reise, während der er sich zusehends auf das Medium Comic fokussierte und im Senegal („Waaw“ Artist Residency) die Arbeit an der Graphic Novel Toubab aufnahm. Außerdem verbrachte er einen Monat bei dem Comickünstler Frank Santoro in dessen „Rowhouse Residency“ in Pittsburgh, USA, wo er einen weiteren Comicband beginnt.

Seit Dezember 2017 lebt, arbeitet und rodelt Isabel Peterhans in Innsbruck.

Seit Ende 2017 lebt Patrick Bonato in Innsbruck und arbeitet dort im Künstlerhaus Büchsenhausen. 2018 erhielt Bonato den „Preis für das beste Szenario“ am Comicfestival Fumetto in Luzern und 2019 wird ihm der Förderpreis für zeitgenössische Kunst des Landes Tirol zuerkannt.